Geschwindigkeit unter Motor

Das Thema für alles mit drei Rümpfen, ob gross, ob klein, zum Falten oder zum Klappen (kein Bootsmarkt).

Geschwindigkeit unter Motor

Beitragvon Karl-Heinz » Di 11. Jan 2011, 11:15

Wer weiß etwas über die Berechnung von Geschwindigkeiten bei Multihulls?
Bei meinen Tests mit meinem Motortrimaran mit verschiedenen Motoren haben sich interessante Fakten aufgetan. Ich habe die gemessenen Geschwindigkeiten von den unterschiedlichen Motoren, mit den Ergebnissen der allgemein bekannten Formel verglichen.

Geschwindigkeit = Wurzel aus Länge * Leistung / Gewicht

Erstaunlicher Weise stimmen viele Ergebnis überein. Es gibt aber auch viele Abweichungen.
Mir fehlt bei der Formel das Längen/Breitenverhältnis der Rümpfe. Es ist ja bekannt, dass die Boote mit einem Wert von 10 bis 20 als schnell gelten. Je höher der Wert um so schneller.

Die Frage Gleitfahrt oder nicht? Ich sehe eigentlich immer die Verdrängerfahrt. Bei den Tests habe ich mit einem 5PS-Motor die Geschwindigkeit gesteigert, durch Gewicht nach vorn. Bei Gewicht hinten 10 kn und bei Gewicht vorn bis zu 15 kn.

Motor Faktor v.gemessen / v.MH-Formel Anmerkung

30PS 2-Takt ......0,8.....der Motor wird vermutlich auf Grund seines Alters, seine Leistung nicht mehr erbringen
Yamaha............1.......die Motoren entsprechen dem Standard
AquaWatt.........0,79...der Motor liegt hinter dem Standard zurück. Vermutlich ist es der Propeller
Torqeedo.........1,11..der Motor ist besser als der Standard. Jedoch nur bei geringen Geschwindigkeiten. Vermutlich wegen des Propellers.
Darstellung der Beziehung gemessener zu berechneter Geschwindigkeit

Diese Tabelle zeigt, was der Motor beziehungsweise der Propeller ausmacht.
Der komplette Bericht ist im Report Jan.2011 zu finden.

Karl-Heinz
Karl-Heinz
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Nov 2008, 14:13

Zurück zu Trimarane

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron